Entwicklung

Aus einem Zufall heraus, entdeckte Prof. Bai Rong im Jahre 1991 die Spielbarkeit eines teilweise mit Wasser gefüllten Balles. Die Spielvariante Multiplay war erfunden. Der erste Prototyp des Taiji Bailong Ball Equipments wurde ein Jahr später durch Prof. Bai Rong fertiggestellt und zum Patent angemeldet. Im Zuge der Weiterentwicklung des Spielequipments wurde auch die Spielvariante Soloplay entwickelt. Bereits 1996 wurde Taiji Bailong Ball durch das Erziehungsministerium der V.R. China als pädagogisch sehr wertvoll eingestuft. Im Laufe der Zeit wurden viele Namen und Bezeichnungen für die Sportart mit der Erlaubnis des Erfinder ausgewählt: Yuleqiu, Taijiqiu, Taijirouliqiu, Rouliqiu und Taijibailongqiu. Es haben sich heute die Namen Taiji Rouliqiu in China und Taiji Bailong Ball in Europa durchgesetzt.

Für eine bessere Verbreitungsmöglichkeit ging Prof. Bai Rong eine Kooperation mit dem damaligen Sport- und Gymnastikdozent Prof. Liu Jiaji von der Sportuniversität Beijing ein. Die Kooperation fruchtete in der Entwicklung von Soloplay-Basisform und Standardformen. Durch die rhythmisch vorgegebenen Übungsfolgen mit Sprachansage und musikalischer Begleitung fanden die Standardformen schnelle und breite Akzeptanz in der chinesischen Bevölkerung. Diese Formen prägen noch bis heute den methodischen Lernprozess und die spielerischen Einstellungen der Spieler in China. Der chinesische Seniorensportverband übernahm für Prof. Bai Rong die strukturierte Verbreitung in den Reihen seiner Mitglieder. Bereits in 2004 wurden ca. 2 Mio. Spieler in China geschätzt.

In 2004 ging Prof. Bai Rong mit Prof. Sui Qingbo vom Laoshan Zentrum für Lebenspflege und Traditionelle Chinesische Medizin die Kooperation ein, um die Sportart in Europa und später weltweit strukturiert zu verbreiteten. Es wurde in 2005 die Taiji Bailong Ball Association e.V. gegründet und seitdem finden Trainer-Ausbildungen statt, die die qualitativ fundierte Verbreitung in Europa forciert.

Die Entwicklung des Taiji Bailong Ball Sports steht erst am Anfang. Es gibt noch viel Potential!
Mehr Infos erhalten Sie unter „der Verband“.

  • TBB Multiplay - Hamburg / Germany
  • Upcoming Events

  • TBB Webblog