Spielvarianten

Der Taiji Bailong Ball Sport (TBB) beinhaltet die Spielvarianten Soloplay und Multiplay.

Beim Soloplay tanzt man mit dem Racket und den Ball. Man versucht den Ball so in Schwung zu bringen, dass er aufgrund der Zentrifugal- und Zentripetalkraft der Schwerkraft widersteht und am Racket „kleben“ bleibt. Das Soloplay wird idealerweise zur Musik gespielt, dabei kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen … vorausgesetzt der Ball fällt nicht auf den Boden!

Das Soloplay wird in folgende Disziplinen kategorisiert:
- TBB-Soloplay-Standardformen: festgelegte Bewegungssequenzen zur Musikansage.
- TBB-Soloplay-Freestyle: freie Improvisation von Bewegungsfolgen zur eigenen Musik.
- TBB-Soloplay-Formation: Soloplay mit einer Gruppe mit Standardformen oder Freestyle.

Beim Multiplay spielen sich Spielpartner den Ball unter der Berücksichtigung der TBB-Prinzipien und Spielphilosophie zu. Schlagen ist nicht erlaubt. Bloßes Lupfen aus dem Handgelenk oder Schmettern aus dem Arm gelten als unelegant und falsch. Der Schwungprozess sollte vom Annehmen bis zum Entlassen des Balles als eine Einheit erkennbar sein. Die Schwungtechniken werden in drei Kategorien eingestuft: Grundtechniken, versteckte Techniken und fortgeschrittene Techniken.

Es gibt im Multiplay die folgenden Disziplinen:
- TBB-Multiplay-Freestyle: ohne Begrenzung wird der Ball zwischen mindestens 2 Spielern hin und her gespielt, wobei auch Soloplay-Elemente eingebaut werden können.
- TBB-Multiplay-Kooperativ: auf einem TBB-Spielfeld wird über ein Netz von 1,75m gespielt, wobei beide Spielpartner gemeinsam innerhalb von 2 Minuten Punkte sammeln.
- TBB-Multiplay-Gegeneinander: auf einem TBB-Spielfeld wird über ein Netz von 1,75m gespielt, wobei zwei Spieler gegeneinander auf Punkte und Sätze spielen.

Um mal alle Varianten live kennen zu lernen und auch auszuprobieren, laden wir Dich herzlich zu den TBB-Festivals ein.

  • TBB - Mannheim / Germany
  • TBB Webblog